Skip to main content

Projekte

In diesem Jahr unterstützen wir 5 Projekte (Togo, Kolumbien Visajes, Kolumbien Izquierdo, Jemen und Tansania).

Projekt Togo

Im Jahr 2022 entstand unsere erste Kooperation mit Schneiderin Afi in Lomé/Togo. In ihrem Sortiment finden sich Schürzen und Taschen, wobei sie besonderes Augenmerk darauf legt, dass die verwendeten Stoffe ausschließlich von Frauen bezogen werden, die kleine Straßenshops führen. Es ist ihr und uns ein großes Anliegen, dass die Frauen in der Produktion fair behandelt und bezahlt werden.

Seit Beginn unserer Kooperation hat Afi ein stabiles Einkommen und durch unsere regelmäßigen Aufträge konnte sie bereits zwei weitere Frauen in den Betrieb aufnehmen.


Projekt Kolumbien VISAJES

Marcela und Tatiana gründeten eine gemeinnützige Organisation in Bogotá (VISAJES), zur Förderung von jungen Frauen. Diese besteht aus sozial engagierten Frauen, die zu einem positiven Wandel der Gesellschaft in Bogotá beitragen wollen. Um ihre Ambitionen und Projekte zu finanzieren, produzieren sie ökologisch-nachhaltige Accessoires aus recycelten Materialien. Die Produkte werden von jungen Frauen hergestellt, die damit ihrer Kreativität Ausdruck verleihen. Mit den Erlösen aus diesen Verkäufen werden Workshops über die Philosophie der Gewaltlosigkeit organisiert.


Projekt Kolumbien Izquierdo

Dieses Projekt unterstützt die Familie Izquierdo vom Volk der Arhuaco im Norden Kolumbiens. Insbesondere die beiden Frauen Martina und Anna, die handgewebten zeremoniellen Taschen für FEMONDIAL herstellen. Für diese Menschen hat das Weben eine besondere spirituelle Bedeutung. Die Taschen symbolisieren das Weibliche, das als der Ursprung der Welt gilt. Sie stellen auch handgefertigte Perlen-Kolibris in verschiedenen Größen her.

Projekt Jemen

Im Rahmen eines humanitären Projektes im Jemen, wurde unsere Obfrau auf ein Frauenkollektiv aufmerksam, welches handbestickte Umhängetaschen produziert. Es sind Frauen, die in einer sehr konservativen Gesellschaft ihren Alltag bestreiten und dadurch keine Möglichkeit oder Perspektive haben, ihre wunderschönen Produkte auf den Markt zu bringen.

Femondial hat einige ihrer einzigartigen Handwerke mit ins Sortiment aufgenommen, um diesen Frauen ein Stück finanzielle Unabhängigkeit zu ermöglichen.


Projekt Tansania

Flora, eine junge, engagierte Tansanierin, hat 2017 die gemeinnützige Stiftung „Aflii“ gegründet. Frauen aus sozial sehr benachteiligten Verhältnissen werden dabei unterstützt, unabhängiger und selbstbestimmter zu werden. Aufgrund mangelnder Bildung und traumatischer Erlebnisse in der Vergangenheit haben diese Frauen kaum Perspektiven für die Zukunft. Die vielfältige Produktpalette aus Tansania umfasst Reisetaschen, Hüfttaschen, Fächer und Hausschuhe.


Archive

Projekt Slowenien

Unsere Mitgründerin Sabell wurde 2022 auf einen außergewöhnlichen Betrieb in Slowenien aufmerksam. Der Künstler Dejan Hribar und seine Marke Devur hat es sich zur Aufgabe gemacht Frauen, in schwierigen sozialen Situationen, zu unterstützen. Er bietet zum Beispiel Arbeitsplätze mit flexibler Zeiteinteilung an. Mit dem Ankauf und Weiterverkauf seiner handgefertigten Kunstwerke aus Holz, durch den Verein, unterstützen wir Dejan bei seinem Vorhaben Frauen in prekären Lebenslagen einen Arbeitsplatz zu geben.

Kontakt / Folge uns

*“ zeigt erforderliche Felder an